Jump directly to main navigation Jump directly to content Jump to sub navigation

"Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt - der hat Kultur." 
 Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor.

Das Studierendenwerk Würzburg steht den Studierenden nicht nur in den Bereichen Wohnen, Finanzierung, Beratung oder Essen und Trinken zur Seite. Wir finden, dass Kunst, Musik, Theater - Kultur an sich - mindestens genauso wichtig wie ein gutes Essen in der Mensa sein kann und zum Studentenleben dazugehören sollte, in welcher Form auch immer.

Deshalb unterstützen wir diverse studentische Projekte und Einrichtungen - wie die Kellerperle oder auch die Studi(o)bühne. Seit Oktober 2018 gibt es außerdem eine besondere Kooperation in Form des "Semesterticket Mainfranken Theater", sowie seit Oktober 2019 ergänzend hierzu das „Kulturticket Freie Theater Würzburg“.

Mithilfe des Studierendenwerks Würzburg können sich außerdem interessierte Studierende an diversen Kunst-Wettbewerben beteiligen - wie dem DSW-Plakatwettbewerb oder dem deutsch-französischen Fotowettbewerb.

Kellerperle- Kulturzentrum im Würzburger Studentenhaus

Konzerte, Kinoabende, Events und noch vieles mehr von und für Studierende

Die Kellerperle ist ein buntes Kulturzentrum von und für Studierende. Es wurde vor einigen Jahren von einer Gruppe Studentinnen und Studenten eigenständig ins Leben gerufen und ist seitdem ein offenes, unkommerzielles und selbstverwaltetes Kulturzentrum, das in Würzburg seinesgleichen sucht.

Dieser Ort soll vor allem ein Freiraum zum Umsetzen kreativer Ideen sein, der zum aktiven Mitgestalten und zu Eigeninitiative anregt. Interessierte und Engagierte sind herzlich willkommen und dürfen sich gerne einbringen. Denn eigentlich ist die Kellerperle kein klar definierbarer Ort - sie ist jeweils das, was man aus ihr macht.

Direkt unter der Burse, im Keller des Studentenhauses, findet man die Kellerperle - Hier gibt es Infos, den aktuellen Monatsprogramm sowie Kontaktadressen.

 


 

Studi(o)bühne

Theater von und (nicht nur) für Studierende in Würzburg

Die Studi(o)bühne bietet Studierenden in Würzburg die Möglichkeit, ihrer Leidenschaft - dem Theater spielen - nachzugehen.

Parallel proben mehrere Gruppen ihr jeweiliges Stück, das später ohne Eintritt auf Spendenbasis aufgeführt wird. Die Teilnehmer der Studi(o)bühne übernehmen dabei soweit wie möglich selbst Verantwortung für die Organisation ihrer Gruppe sowie den Inhalt der Inszenierung.

Grundsätzlich steht die Studi(o)bühne allen Interessierten offen - unabhängig von ihrer Vorerfahrung. Erfahrene Schauspieler und Schauspielerinnen sind genauso willkommen wie Neueinsteiger, die sich auf und hinter der Bühne neu ausprobieren wollen. Oberstes Ziel ist, dass alle Beteiligte Freude am Theater und der gemeinsamen Arbeit am Stück haben.

Das Studierendenwerk Würzburg unterstützt seit vielen Jahren die Studi(o)bühne und stellt für die Proben und Aufführungen die große Bühne der Stadtmensa und weitere Räume sowie die Technik unentgeltlich zur Verfügung. Hier gibt es weitere Informationen zur Studi(o)bühne, Programm und Kontaktdaten.

 

Kulturticket Freie Theater Würzburg

In Zusammenarbeit mit den Freien Theatern hat das Studierendenwerk Würzburg ein Konzept erarbeitet, um Studierenden einen günstigen Zugang zu den vielfältigen Angeboten der Freien Bühnen zu ermöglichen. Mithilfe des "Kulturtickets Freie Theater Würzburg", das Studierende erwerben können, bezuschusst das Studierendenwerk den Eintritt im jeweiligen Theater. Anders als bei einem Solidarmodell, wo alle Studierenden einen Solidarbeitrag zahlen müssen, leisten nur die Studierenden einen Kostenbeitrag, die das Angebot tatsächlich nutzen.

WER?

Studierende der Würzburger Hochschulen (Universität Würzburg, THWS Würzburg/Schweinfurt und Hochschule für Musik) können das Angebot von sieben Freien Theatern in Würzburg vergünstigt nutzen: Theater Chambinzky, TheaterWerkstatt, Theater Ensemble, Theaterhalle am Dom (ehemals tanzSpeicher), Theater am Neunerplatz, Plastisches Theater Hobbit und Theater Augenblick.

WIE?

  • Pro Semester können Studierende jeweils 3 "Kulturtickets Freie Theater Würzburg" erwerben.
  • Ein "Kulturticket Freie Theater Würzburg" kostet für die Studierenden 2 Euro und vergünstigt die regulären Eintrittspreise der Freien Theater um 7 Euro. Somit bezuschusst das Studierendenwerk Würzburg die Freien Theater mit insgesamt 5 Euro pro Eintrittskarte.
  • Der Kauf ist nur mit einer gültigen Chipkarte (Studierendenausweis) möglich.
  • Die "Kulturtickets Freie Theater Würzburg" werden im teilnehmenden Theater abgegeben (vergünstigter Eintritt).
  • Beim Kauf der Eintrittskarte im Theater muss nicht nur das "Kulturticket Freie Theater Würzburg" eingelöst, sondern auch der Studierendenausweis vorgezeigt werden.

WO UND WANN?

Die "Kulturtickets Freie Theater Würzburg" können an der Hauptkasse am Studentenhaus sowie im Chipkartenbüro der Mensateria am Hubland gekauft werden und sind zwei Jahre lang gültig.
Die Finanzierung erfolgt aus den laufenden Haushaltsmitteln des Studierendenwerks, zunächst ohne Erhöhung des Grundbeitrags, den alle Studierenden zahlen müssten.


 

Semesterticket Mainfranken Theater

Ob Ballett, Musiktheater oder Schauspiel - das "Semesterticket Mainfranken Theater" ermöglicht Studierenden der drei Würzburger Hochschulen, das Angebot des Mainfranken Theaters frei zu nutzen. Das heißt im Klartext also Kultur zum Nulltarif? Fast.

Einmaliges Projekt in Bayern

Das "Semesterticket Mainfranken Theater" ist eine Kooperation zwischen dem Mainfranken Theater und dem Studierendenwerk Würzburg, die Oktober 2018 eingeführt wurde.

Studierende der Technischen Hochschule Würzburg-Schweinfurt (THWS), der Hochschule für Musik und der Universität Würzburg können das Spielzeitangebot des Mainfranken Theaters frei nutzen. Ausnahme: maximal zehn Sonderveranstaltungen pro Spielzeit, hierzu zählen zum Beispiel die "Italienische Nacht", Benefizveranstaltungen sowie Jubiläen oder auch Gastspiele bei anderen Events wie Mozartfest oder Hafensommer.

Garantierte Plätze

Es werden jeweils mindestens 5% der vorhandenen Sitzplatzkapazitäten (Großes Haus 38, Kammer 5 Plätze) über alle Preiskategorien für Studierende bis zum Ablauf des fünftletzten Kalendertages vor dem Tag der Veranstaltung von Seiten des Mainfranken Theaters reserviert.

Sichere Reservierungen

Pro Person können bis zu vier Tickets ab vier Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung gebucht werden. Die Studierendentickets müssen persönlich und unter Vorlage des Studierendenausweises spätestens einen Tag nach der Reservierung, an dem die Theaterkasse geöffnet hat, abgeholt werden. Bislang vergünstigte Konditionen im Rahmen des Erstsemestertickets entfallen.

Künftige Kosten 

Die Finanzierung des "Semestertickets Mainfranken Theater" erfolgt über eine Erhöhung des Grundbeitrags der an den Würzburger
Hochschulen immatrikulierten Studierenden um 2 Euro je Semester.

Und nun? Vorhang auf und viel Vergnügen! 

Für Informationen zur Kartenverfügbarkeit und für Reservierungen stehen die Theaterkasse des Mainfranken Theaters sowie zurzeit das Internet unter mainfrankentheater.de/semesterticket zur Verfügung.

Reservierungen können online sowie über die Theaterkasse (Telefon +49 931 3908-124) gemacht werden.
 

Jetzt anmelden: Deutsch-Französischer Fotowettbewerb 2024

Mein Raum/ Mon espace - so lautet das Motto des diesjährigen Deutsch-Französischen Fotowettbewerbs. Dieser wird jährlich vom Deutschen Studierendenwerk (DSW) in Kooperation mit seinem französischen Partner CNOUS, dem Dachverband der französischen Studierendenwerke, organisiert und durch das Deutsch-Französische-Jugendwerk (DFJW) gefördert.

Studierende an einer deutschen oder französischen Hochschule sind herzlich eingeladen kreative Fotoaarbeiten zum Thema "Mein Raum" einzureichen. Der Interpretation sind dabei keine Grenzen gesetzt - Mein Wohnraum, mein Lebensraum, mein Denkraum, mein Kulturraum, mein Freiraum, mein Spielraum, mein Komfortraum …

Anmeldung: Immatrikulierte Studierende aus Deutschland und Frankreich können sich zur Teilnahme am Fotowettbewerb über die Website des Wettbwerbs anmelden. Anmeldeschluss ist der 12.05.2024.

Die Auswahl der Gewinner*innen des Wettbewerbs und weiterer Fotos für die Ausstellung erfolgt Ende Mai 2024 durch die Jury, bestehend aus Vertretern des CNOUS, des DSW und der finanziellen Förderorganisation DFJW. Nach Möglichkeit sind zudem ehemalige Preisträger*innen und Künstler*innen oder Fotograf*innen beteiligt.

Die Gewinner*innen der ersten drei Plätze, betitelt mit einem Geldpreis, werden Ende Juni 2024 bekannt gegeben.

  • Erster Preis: 1000,- Euro
  • Zweiter Preis: 750,- Euro
  • Deutsch-Französischer Freundschaftspreis für ein besonders gelungenes Engagement für die deutsch-französische Freundschaft: 500,- Euro

Anschließend werden die besten Fotos des Wettbewerbs im Rahmen einer Wanderausstellung in den Studenten- und Studierendenwerken in Deutschland und den Crous in Frankreich 2024/2025 und einer digitale Ausstellung präsentiert.


Aktuell gibt es keine Kunstausstellung im Studierendenwerk.

Coming soon: im Oktober 2024 kommt die Wanderausstellung des diesjährigen Deutsch-Französischen Fotowettbewerbs zu uns. Interessierte können die Bilder wieder im STudentenhaus in Würzburg bewundern.